Pia Pfiffig im Dschungel
Miriam Planner, 9 Jahre
VS St. Johann ob Hohenburg

Eines Tages reiste die erstaunliche Entdeckerin Pia Pfiffig nach Südamerika in den Dschungel. Sie wurde von ihrem alten Professor Schrödinger eingeladen, ihn bei seinen Forschungen zu unterstützen. Nach einer langen Reise mit dem Flugzeug holte Professor Schrödinger sie am Flughafen ab. Gemeinsam fuhren sie in sein Lager in Brasilien. Professor Schrödinger ist nämlich immer auf der Suche nach alten Fossilien.

Das Lager war wirklich riesig. Es waren sehr viele Forscher und Forscherinnen da. Sie unterhielten sich über die Wissenschaft, die Natur und die Tiere in Brasilien. Pia Pfiffig bekam ein eigenes Zelt. Sie war schon ganz aufgeregt. Am nächsten Tag wollte Professor Schrödinger mit in den Dschungel fahren! Gerade wollte sie ihre Sachbücher und ihre Lupe einordnen, als sie plötzlich einen eigenartigen Schrei hörte. War das ein Vogel? Dieser Ruf war wirklich seltsam. Sie nahm eine Taschenlampe und ging nach draußen. Pia sah einen dicken, hässlichen Vogel auf einem Baum sitzen direkt vor ihrem Zelt. Sie suchte in ihrem Vogelbuch nach diesem besonderen Tier. Nirgends fand Pia diesen seltsamen Vogel. Schnell holte sie ihr Handy aus dem Zelt. Pia machte ein Video, damit sie den Vogel allen zeigen konnte.

Am nächsten Morgen waren im Lager alle aufgeregt. Auch Reporter kamen, um Pia zu interviewen. Pia Pfiffig hatte eine neue Vogelart entdeckt. Die Entdeckerin nannte den Vogel „Hässbart“. Professor Schrödinger war stolz auf Pia Pfiffig. Zusammen hatten sie noch eine schöne Zeit in Brasilien.

 

Wir danken unseren SponsorInnen

Wir danken unseren SponsorInnen für die tollen und großzügigen Preise, die sie den sechs GewinnerInnen des Geschichtenwettbewerbs 2022 im Rahmen der Preisverleihung im Mai überreichen werden.