Die Entführung von Skadis Freunden
Julian Waltl, 8 Jahre
VS Strass

Skadi der Fantastische verbrachte den ganzen Tag des Windfeiertages in der Stadt Wolkonala. Doch dann kam der Riesen-Uropa. Skadi war enttäuscht, weil es mitten im Fest war.

Dann holte Riesen-Uropa Skadis Freunde und Freundinnen. Zuerst Harald Holzbein, dann Pia Pfiffig, Stella Superella und dann Conny Clax. Plötzlich holte Riesen-Uropa einen großen Käfig und sperrte alle ein. Skadi nahm den unsichtbaren Zauberwürfel und löste ihn. Skadi rief: „Achtung, der Zauberwürfel kriegt gleich Superkräfte!“ Riesen-Uropa rief: „Hey, lös nicht den Zauberwürfel!“ Skadi rief: „Der Käfig ist auf einem Hochhaus!“ Und danach sprengte er das Hochhaus. Er wurde zum Mond geschleudert. Doch am Mond konnten sie nicht landen, weil Riesen-Uropa den Erdkern rausgetan hat. Darum schwebten sie im Weltall herum. Skadi hatte noch den Zauberwürfel mit Superkräften dabei. Und da waren zehn Raketendüsen, das genügte für alle. Und sie flogen zurück.

Aber bevor sie auf der Erde landeten, war der Akku der Raketendüsen leer.

 

Darum flogen sie weiter im Weltall herum. Doch Skadi hatte eine Idee. Er wollte bei dem Hochhaus runterklettern. Dann waren sie bei Riesen-Uropa. Er wollte das nicht. Aber Skadi hatte eine Idee. Conny Clax sollte einen Zaubertrank machen, ein Schrumpfmittel, und sie schrumpften Riesen-Uropa.

Und Skadi warf ihn zurück zu Planet 67. Und Riesen-Uropa ließ sie jahrelang in Ruhe.