Die wilden Piraten
Philippa Hackl, 10 Jahre
VS Gai

„Los, Männer!“, brüllte ein kleiner Captain namens Harald. Er war der Anführer einer wilden Meute von Piraten. Schon stürzten sich die Piraten in die Schlacht und innerhalb kurzer Zeit enterten sie das feindliche Schiff. Als alle Matrosen über Bord geworfen waren, machten sich die Piraten von Harald Holzbein daran, die wertvolle Fracht aus dem Schiff zu holen. Es handelte sich um kostbare Stoffe. Auf einmal fand Harald zwischen den Stoffen eine Schatzkarte, die den Weg zu einer Insel zeigte! Begeistert zeigte er sie den anderen. Vor Freude über den Fund der Schatzkarte und der Stoffe feierten die Piraten bis tief in die Nacht hinein und träumten danach von einer Schatzkiste voll mit Gold, die sie dank der Schatzkarte finden würden.

Am nächsten Morgen segelten die Piraten zur besagten Insel. Dort angekommen mussten sie lange graben, bis sie endlich die Kiste fanden. Harald versuchte sie zu öffnen, aber es gelang ihm nicht. Er schickte seine Piraten los, um aus dem Schiff Werkzeug zu holen. Harald fuhr fast aus der Haut, als die Piraten mit einer Gabel zurückkamen!

Wider Erwarten gelang es ihm aber, damit die Kiste zu öffnen! Jeder wollte als Erster einen Blick auf den Schatz werfen. Erstaunt stellten sie fest, dass in der Kiste Stoff lag. Die Piraten riefen: „Wir haben viele wertvolle Stoffe gefunden!!“ Nach kurzer Zeit kamen die Piraten aber darauf, dass es kein wertvoller Stoff war, sondern nur ein paar Unterhosen!

„Macht nichts!“, tröstete sie Harald. „Das nächste Mal haben wir sicher mehr Glück!“