Fynns Geheimnis
Lukas Pichler, 9 Jahre
VS St. Marein bei Neumarkt

Fynn und seine Freunde spielten im Wald. Er war so abgelenkt beim Spielen, weil er immer etwas anderes im Kopf hatte. Seit einigen Tagen war nämlich seine Höhle von einem Bären besetzt. Er überlegte mit seinen Freunden, wie er den Bären überlisten könnte. Da hatte der Biber eine Idee: „Wir könnten das Stinktier bitten, einen Furz zu lassen.“ Gesagt – getan. Das Stinktier schlich sich in die Höhle, während der Bär schlief. Nach kurzer Zeit wachte der Bär auf. Er rief: „Was stinkt so? Da laufe ich lieber weg!“ Dann wedelte der Biber mit dem Schwanz und trieb den Gestank aus der Höhle. So konnte Fynn wieder einziehen. Alle waren glücklich und Fynn konnte wieder ganz ohne Sorgen spielen.