Harald Holzbein und die knusprige Leberwurst
Michael Wabnegg, 8 Jahre
VS Hollenegg

Es war einmal ein Kapitän und sein Name war Harald Holzbein. Auf seinem Schiff war noch ein Matrose namens Herr Schnurrbart, er war lustig, erzählte gerne Witze und war ein bisschen tollpatschig. Sein größter Wunsch war es, einen Ausflug mit seinem Kapitän zu machen. Doch leider sind ihm ganz schön viele Missgeschicke passiert, und deswegen hatte der Kapitän schon oft mit ihm geschimpft. Vorletzte Woche hatte er aus Versehen auf das Holzbein des Kapitäns gemalt. Seit am Holzbein ein Schaf aufgemalt war, war Harald Holzbein sehr sauer. Einige Matrosen hatten ihn deswegen ausgelacht und ange-määääht und gemeine Witze erzählt. Nun war es an der Zeit, dass Herr Schnurrbart sich entschuldigte, doch er wusste nicht, wie …

Plötzlich hatte er eine Idee … Der Kapitän liebte es, zu essen. „Wenn ich ihm was Leckeres koche, wird er mir verzeihen“, dachte Herr Schnurrbart. Am Abend kochte er Fisch mit Leberwurst und ein bisschen Speck und servierte es dem Kapitän. Die Leberwurst war sehr knusprig und der Fisch roh, leider hatte Schnurrbart vergessen, dass er nicht kochen konnte, doch dem Kapitän schmeckten die knusprige Leberwurst und der Fisch mit Speck trotzdem, sodass sie beschlossen, Freunde zu sein. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann fischen sie noch heute.