Pia, Stella und Conny: Die besondere Pflanze
Lisa Glieder, 8 Jahre
VS Hofstätten an der Raab

Pia Pfiffig, Stella Superella und Hexe Conny Clax sind BBF und deswegen flogen sie zusammen auf dem Besen nach Paris. Weil Pia ihr Labor nicht alleinlassen wollte, hexte Conny es so klein, das sie es einpacken konnten.

Als Pia in Paris spazieren ging, entdeckte sie plötzlich eine besondere Blume. „Sollte diese Pflanze nicht ausgestorben sein?“, rätselte sie. „Dann ist das wohl das letzte Exemplar“, dachte Pia. Die Verwunderung kriegte ein Pflanzendieb mit.

Tatsächlich riss der Schurke die Zauberblume aus. Pia bemerkte es und wollte die Blume retten. Sie rief Conny an. Conny flog mit Stella am Besen zum Supermarkt. Pia rief: „Kommt schnell! Jemand hat eine besondere Blume gestohlen!“

In Windeseile flogen Conny und Stella zu Pia und holten sie auf den Besen dazu. Die Verfolgung ging los! Aus Stellas Detektivrucksack holten sie ein Lasso heraus. Conny half mit ihrer Hexenkraft und hexte eine unsichtbare Wand. Pia hatte noch eine spezielle Pflanze mit, nämlich die Niesblume.

So schafften es die drei gemeinsam, den Dieb zu fassen. Schnell brachten sie ihn zur Polizei. Pia konnte die besondere Blume retten.

In ihrem Labor züchtete sie aus dem Blütenstaub weitere Pflanzen. Glücklicherweise war die Zauberblume nun nicht mehr ausgestorben und bekam den Namen „Pfiffige Blume“.