Schatz in der Zukunft
Maximilian Plöchl, 10 Jahre
VS Klara Fietz

Skadi der Fantastische wollte seinen Freund Harald Holzbein besuchen. Dazu reiste er ins Jahr 1634. Skadi fand ihn in einer Kneipe. Der sonst so fröhliche Pirat saß schlecht gelaunt in einer Ecke. „Was ist los, Harald?“, fragte Skadi.

Harald antwortete: Ich kann seit Langem den Schatz von König Lernando

nicht finden.“ Skadi hatte eine Idee. Er meinte, dass Harald es

in der Zukunft versuchen sollte.

Zusammen bauten sie ein Zukunftsschiff. Dann teleportierten sie sich ins Jahr 4000 und stachen in See. Plötzlich ging ein heftiger Ruck durchs Schiff. Ein Riesenkrake hatte das Schiff gepackt. Was sie auch versuchten, nichts klappte. Schließlich warfen sie Essensreste ins Meer. „Es funktioniert!“, freute sich Skadi. „Wir haben ihn ausgetrickst.“ „Endlich! Siehst du diese große Insel?“, rief Harald. Dort legte das Schiff vor Anker und sie gingen auf den Berg. In einer Höhle fanden sie die Schatzkiste. Kurz davor rief Skadi überrascht: „Warte, eine unsichtbare Mauer!“

„Na toll!“, raunzte der Pirat, „und wie komme ich zur Truhe?“

„Gib mir die Hand“, sagte Skadi und teleportierte beide zur Kiste. Gespannt öffneten sie den Deckel und fanden den goldenen Gehstock von König Lernando. Seitdem ist Harald immer mit einem goldenen Stock zu sehen.