Schwimmfuchs Fynn
Karla Kubica, 8 Jahre
VS Rassach

Liebe BücherheldInnen-WG!

 

Ich sende Euch sonnige Grüße aus Italien! Ich besuche hier meinen Freund Marvin Möwe. Italien ist wirklich schön – nur vor dem Meer hatte ich Angst.

Aber das hat sich geändert.

Ich erzähle Euch auch, warum:

Marvin überredete mich zu einer Bootsfahrt hinaus aufs Meer. Seine Frau Melissa und ihre frisch geschlüpften Küken Mimi, Melli und Max kamen mit. Wie Ihr Euch denken könnt, hatte ich zuerst gar keine Freude mit der Idee. Aber das Meer war ruhig und deshalb konnte ich die Fahrt genießen. Die Küken begannen dann aber Fangen zu spielen. Plötzlich hörten wir ein lautes „PLATSCH“. Melli und Max riefen: „Mama! Papa! Mimi ist beim Spielen ins Wasser gefallen!“

Möwenmama Melissa weinte und Papa Marvin versuchte verzweifelt, das Küken aus dem Wasser zu fischen. Doch das Kleine begann unterzutauchen. Ohne zu überlegen sprang ich hinterher. Ich dachte gar nicht darüber nach, was ich tat und zog es nach oben.

Alle waren froh, als wir wieder an Land waren. Mein schlauer Freund Marvin sagte: „Alle Tiere können schwimmen, das ist uns angeboren. Du musst dich nur trauen!“

Und so war es, dass ich meine Angst vor dem Wasser verloren habe.

 

Bis bald,

Euer Schwimmfuchs Fynn